Ausbildung Supervision und Coaching

Zertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching (DGSv)
Zertikatsstudiengang an der Hochschule Mittweida

Das Wichtigste im Überblick 

Form

weiterbildend, berufsbegleitend als Postgradualer Zertifkatsstudiengang (Hochschule Mittweida)

Ziel

Die Professionalisierung von Personen, die andere Personen, Gruppen und/oder Institutionen in deren beruflicher Tätigkeit professionell begleiten oder beraten wollen.

Die Entwicklung von

  • Personalen Voraussetzungen für die Analyse und Gestaltung sozialer Prozesse
  • Speziellen Fachkenntnissen unterschiedlicher Ansätze, Formen und Settings berufsbezogener Beratung und
  • Strategie – und Methodenkompetenz.

Inhalt

siehe Ausbildungsinhalte

Voraussetzungen

 

  • Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium 
  • Mindestens 3-jährige einschlägige Berufserfahrung aus selbständiger oder nicht selbständiger Tätigkeit (als „einschlägig“ gilt berufliches Handeln, welches einen  hohen Anteil an Beziehungsarbeit einschließt)
  • Teilnahme an mehreren Supervisionsprozessen oder anderen Formen arbeitsweltbezogener Beratung in unterschiedlichen Settings (30 Sitzungen): davon mindestens ein Prozess Einzelsupervision und mindestens ein Teil bei Supervisor_innen mit anerkannter DGSv-Ausbildung bzw. bei Mitgliedern der DGSv
  • Nachweis über methodische Kenntnisse durch Teilnahme an längerfristigen Weiterbildungen mit einem Mindestumfang von 300 Stunden, davon mindestens 100 Stunden Selbsterfahrung zum Erwerb personaler, methodischer und anderer beratungsrelevanter Kompetenzen

Liegt kein Hochschul- bzw. Fachhochschulabschluss vor, so können bei entsprechender Eignung auch  Ausnahmeregelungen zur Geltung gebracht werden.

Zulassungsverfahren

  • 1-stündiges individuelles Zulassungsgespräch
    Auf der Grundlage der Bewerbungsunterlagen (beruflicher Werdegang, Nachweis über die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen) geht es in dem Zulassungsgespräch mit dem/r Bewerber_in um offene Fragen der Kandidat_in in Bezug auf die Ausbildung sowie und vor allem um die fachlichen und
    personalen Voraussetzungen der Bewerber_in.
  • 3-tägiges Orientierungsseminar mit allen Bewerber_innen
    Das Orientierungsseminar dient dem Kennenlernen der Teilnehmer_innen, der Ausbildungsleiter_innen sowie der Inhalte und Methoden der Ausbildung, um dann die Entscheidung über die Teilnahme an der Ausbildung sowohl gemeinsam als auch wissender treffen zu können.

Abschluss

Supervisorin/Coach (DGSv)

Supervisor /Coach (DGSv)

mit einem Zertifikat der Hochschule (ZstFH)

Dauer

3 Jahre

Präsenzzeiten

69 Tage: Der Präsenzzeiten sind geblockt und variieren zwischen 3 bis 5 Tagen. Dabei ist immer ein Wochenende eingeschlossen.

Kosten

Privatzahler: 8.500 €; Insitutszahler 11.000 € incl. Zulassungsgespräch und Abschlusskolloqium. Die Teilnahme am Zulassungsseminar wird gesondert in Rechnung gestellt. Für die Einschreibung an der Hochschule ist eine einmalige Gebühr von ca. 250 € zu zahlen.  Das Honorar für die Lehrsupervision ist individuell mit den Lehrsupervisor_innen zu vereinbaren.

Die Ausbildung ist förderfähig.

Anmeldung

Schriftliche Bewerbung:

  • Motivationsschreiben 
  • Nachweis über die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen
  • Darstellung des beruflichen Werdeganges